Dienstag , 21 August 2018
Neuigkeiten

Neues Haus für den Dassower Nachwuchs

Annett Pahl, amtierende Bürgermeisterin von Dassow, nimmt den Fördermittelbescheid von Landrätin Kerstin Weiss (r.) entgegen; Foto: LK NWM

Annett Pahl, amtierende Bürgermeisterin von Dassow, nimmt den Fördermittelbescheid von Landrätin Kerstin Weiss (r.) entgegen; Foto: LK NWM

Landrätin Kerstin Weiss übergab Fördermittel für einen neuen Kindergarten

Schon bald  wird sich jetzt ein lang ersehnter Wunsch für die Dassower Kindereinrichtung „Deichspatzen“ erfüllen: Anfang des nächsten Jahres  kann mit dem Bau eines neuen Kindergartens für 75 Plätze auf dem ehemaligen Schwimmbadgelände begonnen werden. Dafür überreichte Landrätin  Kerstin Weiss jetzt einen Zuwendungsbescheid in Höhe von ca. 1,7 Millionen  Euro aus dem ELER-Programm. Insgesamt beträgt die Investition ca.2,2 Millionen Euro. Für die Restsumme von ca. 470 000 Euro kommt die Stadt Dassow auf. „Ich weiß, dass die Stadt Dassow  schon lange auf diese Fördermittel gewartet hat und sie dringend braucht.

Das Thema Kita beschäftigt die Stadt seit Jahren. Das ist mir auch noch aus meiner Zeit hier als Bürgermeisterin bekannt“, betonte Landrätin Kerstin Weiss. Die amtierende Bürgermeisterin Annett Pahl bestätigte das und sagte: „Wir freuen uns über den Einwohnerzuwachs in unserer Stadt und den Zuzug junger Familien. Im Kindertagesstättenbereich gab es bisher  viele Übergangslösungen. Doch jetzt  hoffen wir auf eine Lösung, die viele Jahre hält, bessere Voraussetzungen bietet und die vor allem die Konzentration auf die jetzigen Standorte in der Lübecker Straße, der Rudolf-Breitscheid-Straße  und in der Schule  entzerrt.“  Der Einzug ist für das Frühjahr 2018  geplant. Träger der Dassower Kita ist das  Jugendhilfezentrum Käthe Kollwitz e.V. Rehna.



Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz