Mittwoch , 19 Dezember 2018
Neuigkeiten

25. Landeserntedankfest in Semlow

 

© Bild: www.clearlens-images.de  / pixelio.de

© Bild: www.clearlens-images.de / pixelio.de

Am Sonntag, den 04.10.2015 findet in Semlow, im Landkreis Vorpommern-Rügen, das 25. Landeserntedankfest statt. „Mit dem 25-jährigen Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung feiern wir auch 25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern und 25 Jahre erfolgreiche Landwirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern“, sagt Dr. Till Backhaus Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz.

„Unser Land hat sich in den 25 Jahren hervorragend entwickelt“, unterstrich der Minister. Um den ländlichen Raum abseits der Ballungsgebiete attraktiv und lebenswert zu machen, wurden bis heute in der Landwirtschaft, der Fischerei und dem gesamten ländlichen Raum über 22,7 Mrd. Euro an Gesamtinvestitionen durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz ermöglicht.

„Das Erntedankfest ist eines der ältesten Feste der Menschheit. An diesem Tag sagen wir Danke für die getane Arbeit auf den Feldern, für reichlich gedeckte Tische und eine reiche Ernte“, so Dr. Till Backhaus. Die Ernte ist in diesem Jahr in Mecklenburg-Vorpommern Anbetracht der Dürre und Hitzewelle in einigen Teilen Deutschlands insgesamt zufriedenstellend verlaufen. Bei günstigen Wetterbedingungen konnte ohne Schwierigkeiten geerntet werden. In Mecklenburg-Vorpommern wurde bei Wintergerste mit landesweit 86,3 dt / ha ein noch höherer Ertrag als im Rekordjahr 2014 erreicht (80,9 dt/ha). Auch bei allen anderen Kulturen lagen die Ernteerträge über denen des mehrjährigen Mittels. So liegt bei Weizen das Ergebnis mit 88,3 dt/ha 10,6 dt/ha über dem mehrjährigen Mittel. Im Vergleich zu 1990 hat sich der Ertrag bei Weizen um 53 % gesteigert. „Eine unglaubliche Entwicklung in 25 Jahren, die vor allen Dingen der Arbeit der Landwirte, aber auch der Entwicklung in der Zucht, Forschung und Technik zu verdanken ist“, lobte Dr. Till Backhaus.

„Dennoch wissen wir alle, dass ausreichend Nahrung heute nicht selbstverständlich ist“, hob der Minister hervor. Obwohl es derzeit genügend Nahrungsmittel auf der Erde gibt, um alle Menschen mit durchschnittlich 3.000 kcal und 80 g Eiweiß pro Tag ausreichend zu ernähren, sterben täglich noch immer etwa 25.000 Menschen, vor allem Kinder, an den Folgen von Hunger. Im Vergleich dazu, wirft jeder Bundesbürger jedes 8. Lebensmittel weg. Das sind jährliche 82 kg Lebensmittel oder 2 vollgepackte Einkaufswagen und insgesamt eine Menge von 6,7 Mio. t. „Das kann keiner, der Hunger leidet oder der diese Lebensmittel herstellt verstehen. Deshalb kann ich alle nur dazu animieren, bewusst einzukaufen. Denn die Landwirte produzieren beste Lebensmittel höchster Qualität. Die Lebensmittelpreise sind in Deutschland auf einem niedrigen Niveau. Und die Landwirte, die die geringste Marktmacht haben, können vor allen Dingen in der Veredlungswirtschaft nicht kostendeckend produzieren. Auch hier muss ein Umdenken stattfinden. Wir brauchen faire Preise, für die Produktion qualitativ hochwertiger Lebensmittel“, betonte der Minister.

Höhepunkte des Landeserntedankfestes werden der Ökumenische Erntedank-Gottesdienst, der Festumzug sowie das Dreschen mit historischer Technik sein. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Gemeinde unter http://www.semlow.info/ sowie das Programm unter folgendem Link: http://semlow.info/dokumente/upload/programm_k.pdf Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz



Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz